Startseite

Reisebericht über eine dreiwöchige Urlaubsreise entlang der syrischen Grenze in Ostanatolien, Südostanatolien, der Mittelmeerregion und Zentralanatolien der Türkei - Sommer 2019

Flagge der Türkei

Kurz-Übersicht - Reisebericht Schwarzmeerregion Karadeniz Bölgesi - Türkei 2017 Teil 1 bis Teil 13
Koordinatenliste der Rundreise an der türkischen Schwarzmeerregion

Kurz-ÜbersichtReisebericht Ostanatolien - Türkei 2018 Teil 14 bis Teil 26
Koordinatenliste der Rundreise durch Ostanatolien 2018 

Fortsetzung der Rundreise im Jahr 2019 - Südostanatolien und Mittelmeerregion

Woche 1 - Zentral- und Ostanatolien
Rundreise Teil 27: Reisebericht Ankara / Erzincan
Rundreise Teil 28: Reisebericht Tunceli
Rundreise Teil 29: Reisebericht Elâzığ / Mazgirt
Rundreise Teil 30: Reisebericht Elâzığ / Palu
Rundreise Teil 31: Reisebericht Bingöl
Rundreise Teil 32: Reisebericht Mus / Bitlis / Batman

Woche 2 - Ost- und Südostanatolien
Rundreise Teil 33: Reisebericht Batman / Mardin
Rundreise Teil 34: Reisebericht Mardin / Diyarbakır
Rundreise Teil 35: Reisebericht Malatya / Melid
Rundreise Teil 36: Reisebericht Adıyaman Nemrut
Rundreise Teil 37: Reisebericht Şanlıurfa
Rundreise Teil 38: Reisebericht Gaziantep

Woche 3 - Mittelmeerregion
Rundreise Teil 39: Reisebericht Antakya / Hatay
Rundreise Teil 40: Reisebericht Iskenderun / Hatay
Rundreise Teil 41: Reisebericht Dörtyol / Hatay
Rundreise Teil 42: Reisebericht Osmaniye
Rundreise Teil 43: Reisebericht Adana
Rundreise Teil 44: Reisebericht Mersin / Tarsus
Rundreise Teil 45: Reisebericht Niğde
Rundreise Teil 46: Reisebericht Aksaray Güzelyurt
Rundreise Teil 47: Reisebericht Ankara Kırıkkale

Koordinatenliste der Rundreise durch Anatolien 2019 


Rundreise Teil 45 Reisebericht Niğde Aksaray (..., Niğde, Aksaray)

20. Tag - Freitag, 26.07.2019

Fahrt durch die Provinz ... mit Stadtbesichtigung von Niğde (ca. 400 km 6,5h - Route)

Grand Mardin-i Hotel****, Mersin

Grand Mardin-i Hotel****, Mersin

...

 

Namrun Kalesi / Lampron Castle

Namrun Kalesi / Lampron Castle http://www.castles.nl/lampron-castle

...

 

Gülek Kalesi Gülek Castle

Gülek Kalesi Gülek Castle http://www.castles.nl/gulek-castle

...

 

Pozantı Ak Köprü

An der Brücke Pozantı Ak Köprü verlassen wir die Provinz Adana.

 

Region Niğde / Kappadokien

Mit Erreichen der Region Niğde reisen wir durch Landschaft Kappadokien in Zentralanatolien, denn Kappadokien / Kapadokya / Kappadokia / Καππαδοκία / Kappadozien umfasst heutzutage hauptsächlich die Provinzen Nevşehir, Niğde, Aksaray, Kırşehir und Kayseri.

Su Kemerleri, Aqueduct

Su Kemerleri, Aqueduct, Tyana

Su Kemerleri, Aqueduct

Im Jahr 372 teilte Kaiser Valens die Provinz Kappadokien entzwei und Tyana wurde zur Hauptstadt von Cappadocia Secunda. Während der Spätantike war die Stadt auch als Christoupolis (griechisch Χριστούπολις „Stadt Christi“) bekannt.

Infolge der Islamischen Expansion und der Etablierung der neuen Grenze zwischen dem Byzantinischen Reich und dem Kalifat entlang des Taurusgebirges wurde Tyana zu einer wichtigen Militärbasis, da es an der Straße von Anatolien nach Kilikien und Syrien nahe an der Kilikischen Pforte lag (ca. 30 km nördlich). Daher war die Stadt häufig das Ziel muslimischer Plünderzüge. Die Stadt wurde erstmals von den Umayyaden im Jahr 708 nach einer langen Belagerung geplündert und blieb danach eine Zeit lang verlassen, bis sie wiederaufgebaut wurde. Danach wurde sie vom abbasidischen Kalifen Hārūn ar-Raschīd im Jahr 806 besetzt. Harun verwandelte die Stadt in ein Militärlager und errichtete dort auch eine Moschee, ließ die Stadt aber wieder evakuieren, nachdem der byzantinische Kaiser Nikephoros I. einen Frieden erkauft hatte. Die Stadt wurde von den Abbasiden unter Al-Abbas ibn al-Ma'mun im Jahr 831 abermals zerstört. Abbas ließ die Stadt drei Jahre später wiederaufbauen und in Vorbereitung auf al-Ma'muns geplante Eroberung des Byzantinischen Reichs in ein Militärlager umgestalten, aber nach Ma'muns plötzlichem Tod im August 833 wurde der Plan aufgegeben und die halbfertige Stadt wurde wieder zerstört.

Danach verfiel die Stadt mit dem allmählichen Abflauen der arabischen Bedrohung. Die Ruinen von Tyana sind nahe der heutigen türkischen Stadt Kemerhisar gelegen, dort finden sich die Überreste eines antiken römischen Aquädukts sowie von Höhlengräbern und Grabgrotten.

Die Funde aus Tyana und aus dem nahegelegenen Siedlungshügel Köşk Höyük sind im archäologischen Museum von Niğde zu besichtigen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tyana

 

Eski Gümüş / Gumusler Monastery , Gümüşler

Eski Gümüş / Gumusler Monastery , Gümüşler

...

 

Niğde

Niğde

Im Fundament einer Kirche in Andaval (heute Aktaş nordöstlich von Niğde) fand man ein Fragment einer Stele von Saruwanis, Herrscher von Nahitiya aus dem 8. Jahrhundert v. Chr., was mit großer Wahrscheinlichkeit mit dem hethitischen Nahita, also Niğde gleichgesetzt werden kann.[2] In Niğde befinden sich einige Kirchenruinen aus byzantinischer Zeit und etliche Gebäude der Seldschuken und Osmanen. Die Seldschuken bauten Niğde zur Festung aus.

In der Altstadt steht eine Zitadelle, die von Kai Kobad I. (1219–1237) erbaut und um 1470 restauriert wurde. Sie besteht unter anderem aus einem großen achteckigen seldschukischen Turm und einem Uhrturm.

Der Basar stammt aus dem 17. Jahrhundert, daneben liegt die Sungur Bey Moschee, die 1335 vom mongolischen Statthalter Seyfeddin Sungur erbaut und im 18. Jahrhundert umgebaut wurde.

 

Gündoğdu Türbesi

Gündoğdu Türbesi

...

 

Altstadt und Zitadelle von Niğde / Selçuklu Saat Kulesi

Altstadt und Zitadelle von Niğde / Selçuklu Saat Kulesi, Niğde (Antrag auf UNESCO-Welterbe)

...

 

Alaaddin Cami, Alâeddin-Moschee

Alaaddin Cami, Alâeddin-Moschee

Südlich der Zitadelle liegen die Alâeddin-Moschee aus dem Jahr 1223 und ein überdachter Brunnen Hatıroğlu Çeşmesi von 1267, in dessen Torbogen die Darstellung eines Frauengesichts versteckt ist. (Darstellungen von Menschen sind im Islam eigentlich verboten.)

 

Niğde Müzesi Archäologisches Museum

Niğde Müzesi Archäologisches Museum

Im Museum von Niğde befinden sich Exponate aus römischer, byzantinischer, Stein- und Bronzezeit, darunter die nahe dem Burgberg in der heutigen Dışarı Camii gefundene Stele des Wettergottes. Im Dorf Küçükköy, etwa acht Kilometer nordwestlich, liegt die Kirche von Küçükköy mit teilweise erhaltenen Fresken.

...

 

Kirche İlasan (Küçükköy) Kilisesi

Kirche İlasan (Küçükköy) Kilisesi

...

 

3

P

...

 

Liva Hotel Aksaray Otel & Apart

Liva Hotel Aksaray Otel & Apart

...

 

Aksaray

P

...

 

Karamanoglu Ulu Camii, Aksaray

Karamanoglu Ulu Camii, Aksaray

...

 

Saat Kulesi

Saat Kulesi

...

 

Zinciriye Medresesi - das Aksaray-Museum

Zinciriye Medresesi - das Aksaray-Museum

...

 

Kızıl Minare Cami Eğri Minare

Kızıl Minare Cami Eğri Minare - ein schiefstehendes Minarett aus rotem Ziegelstein

...

 

3

P

...

 


Fortsetzung im Teil 46: Reisebericht Aksaray Güzelyurt


©: Texte (und einige Bilder) mit freundlicher Genehmigung von Wikipedia - GNU-Lizenz für freie Dokumentation; eigene Fotos


Heute: XXX hochauflösende georeferenzierte Fotos 3216x 2136 bei 300dpi (falls an Fotos von einzelnen Sehenswürdigkeiten Interesse besteht - einfach melden; Die hier veröffentlichen Fotos wurden für das Internet verkleinert und optimiert.


sehenswerte Ziele in der Region, die nicht bereist wurden

...


  Reisebericht Nordzypern 2014 sowie nach Zypern (westlicher griechischer Teil) 2015 * * Rundreise Lanzarote 2015