Startseite



Rundreise Teil 65: Reisebericht Kahramanmaraş

19. Tag - Donnerstag, 20.08.2020

Fahrt von Elbistan nach Kahramanmaraş (ca. 218 km 3,5 h - Route)

Region Kahramanmaraş

 

Meryemçil Geben Kalesi

...

 

Döngel Mağaraları

...

 

...

 

Tarihi Ceyhan Köprüsü

...

 

Kılavuzlu Barajı

...

 

Abdulhamid Han Camii

...

 

Tarihi Divanlı Hamamı

...

 

Germenicia Antike Stadt - Mosaiken

Baglarbasi Mahallesi 8008. Sokak No:15, https://kahramanmaras.bel.tr/kesfedin/germenicia-antik-kenti

 

Hotel Laville Kahramanmaras

Hotel Laville Kahramanmaras ***

Das Hotel hatten wir über booking.com gebucht und bekamen auch wie gebucht die Zimmer. Es macht einen recht soliden und einladenden ersten Eindruck, wenn es nicht wie häufig an den Details mangelt.

Nach Aussage des Personals soll es voll belegt gewesen sein. Wir erhielten das Zimmer 1116 im ersten Stock mit Doppelbett und das Zimmer 1104 mit Doppelbett und Einzelbett. Sie waren geäumig groß, mit Klimaanlage und Kühlschrank, Schreibtisch, Clubtisch und Beistelltisch ausgestattet. Ein Wasserkocher wäre angenehm gewesen, was im Preis durchaus machbar gewesen wäre. Der Kühlschrank war mit zwei 0,5l Wasserflaschen zum kostenfreien Gebrauch bereitgestellt - zumindestens war keine Preisliste für die dort deponierten Getränke ausgelegt.

Beim Check-In wurde uns Kaffee und Tee angeboten, dessen Angebot wir natürlich annahmen. Der Test des Wifi war recht unterschiedlich - im Zimmer 1104 gab es keine Probleme und konnten Download- von 12 .. 18 MBit/s und Uploadmessungen von 2,5 .. 5 MBit/s bei einer Laufzeit von 120 .. 185 ms messen. Im Zimmer 1116 konnte man von keinen Wifi-Empfang sprechen. Hier konnten wir bei Download- wie auch Uploadmessungen von 0,04 MBit/s bei einer Laufzeit von 100 .. 150 ms messen. Ein Ersatzzimmer mit den gebuchten Leistungsstandards konnte uns nicht angeboten werden - es wäre angeblich ausgebucht gewesen. Unter booking.com steht jedenfalls als beschriebene Leistung: "Das zentrale Hotel Laville bietet einen Innenpool. Sie wohnen in modern eingerichteten Zimmern mit kostenfreiem WLAN.". Schön wäre es gewesen - ein von uns gebuchtes Zimmer konnte davon nur träumen.

Hotel Laville Kahramanmaras

Der Flur in der 1. Etage war zwar mehrfach Videoüberwacht - jedoch im Hinteren Teil unbeleuchtet, so dass man Probleme hatte, die Karte zum Öffnen der Tür richtig zu positionieren. auch die Zimmernummer war am Zimmer 1104 unbeleuchtet - da muss man junge Augen haben, um sich richtig orientieren zu können.

In diesem Hotel wurde die mögliche Minderbelegung durch die Corona-Infektion nicht genutzt, um Kleinmängel in den Zimmern abzustellen. So war am Schreibtisch das seitliche Funier gelöst, eine Glühbirne fehlte und am Einzelbett funktionierte ein Leselicht gar nicht. Auch die Silikonfugen im Bad bedürfen dringend einer Erneuerung, um die schwarze Schimmelbildung verschwinden zu lassen. Das fehlende Deckenlicht konnte mit einer Stehlampe kompensiert werden. Im Zimmer waren ausreichend Steckdosen vorhanden - diesmal sogar an jedem Bett eine Steckdose z.B. zum Laden des Smartphones vorhanden.

Stadtrundgang - Route ()

Akbel Otopark, Kahramanmaraş

 

 

 

Wir nutzten nicht wie geplant den Akbel Otopark zum Parken in der Nähe der Kalesi, der zum Stundenpreis von 2,50 TL, bis 4 Stunden zu 3,50 TL benutzt werden konnte - also Preise, die mehr als touristenfreundlich waren. Das sind derzeit 0,40 Euro für bis 4 Stunden.

Wir parkten jedoch unmittelbar vorher am Straßenrand. Eine dort türkische Familie begrüßte uns so herzlich, was uns veranlasste, deren kleinen Kindern einige Süßigkeiten zu überreichen. Bei Abfahrt schenkten sie uns sogar jedem eine kleine Flasche eisgekühltes Wasser - was bei 35° Temperatur mehr als angenehm war. So begannen wir unseren Fußweg zur Burg.

Akbel Otopark, Kahramanmaraş

 

 

 

Kahramanmaras Castle, Kahramanmaraş Kalesi

...

 

Sütçü İmam Türbesi

...

 

Yeraltı Çarşısı Underground Bazaar

...

Boğazkesen Camii

Es befindet sich im Süden des Schlosses im historischen Stadtzentrum. Es wird mit diesem Namen benannt, weil es sich an der Kreuzung von Akdere und Kanlıdere (Uzunoluk) befindet. Da keine Bauinschrift vorhanden ist, ist das genaue Baudatum nicht bekannt. Aus Archivunterlagen geht hervor, dass die Moschee in der letzten Zeit des Fürstentums zwischen 1490 und 1515 von Alaüddevle Bozkurt Beys Ekmekçibaşı Hacı Ali Ağa erbaut wurde. Laut der Inschrift auf dem Sockel des Minaretts ist bekannt, dass es Ende des 18. Jahrhunderts der Moschee hinzugefügt wurde. Infolge der kontinuierlichen Erneuerung der vor ihr verlaufenden stark befahrenen Straße blieb die Moschee einige Meter unter dem Straßenniveau. Heute führt eine Treppe hinunter zum Innenhof der Moschee. Die Bogazkesen-Moschee, die sich durch ihr bezauberndes Minarett mit konischen Einzelbalkon- und Keramikplatten auszeichnet, die zuletzt unter Jubel verwendet wurden, wurde zuletzt im Jahr 2015 repariert.

 

Taş mescit, Taş Medresesi Kahramanmaraş

Taş mescit, Taş Medresesi Kahramanmaraş (15. Jahrh), Andachtsstätte

https://www.kulturportali.gov.tr/turkiye/kahramanmaras/gezilecekyer/tas-medrese https://kahramanmaras.bel.tr/kesfedin/tas-medrese-ve-turbe

Ulu Cami

...

 

Dondurma Müzesi Cafe

...

 

Taş Han

...

 

Tarihi Çukur Hamamı

...

 

...

 

...

...

 

...

 


Fortsetzung im Teil 66: Reisebericht Hatay


©: Texte (und einige Bilder) mit freundlicher Genehmigung von Wikipedia - GNU-Lizenz für freie Dokumentation; eigene Fotos


Heute: 438 hochauflösende georeferenzierte Fotos 4176x 2784 bei 300dpi (falls an Fotos von einzelnen Sehenswürdigkeiten Interesse besteht - einfach melden; Die hier veröffentlichen Fotos wurden für das Internet verkleinert und optimiert).


sehenswerte Ziele in der Region, die nicht bereist wurden

...

 

...

 


Reisebericht Nordzypern 2014