Startseite

Reisebericht über eine abgesagte neuntägige Kleingruppen-Urlaubsreise durch Armenien

(vom Reiseveranstalter wurde die Rundreise: O7H002 abgesagt!)

Reiseveranstalter: "B&.." Code: O7H002
Kosten für die gebuchte Rundreise "Armenien" bei 2 Personen: 2 * 1699 EUR pro Person mit Halbpension
Gesamtkosten der Rundreise: ... EUR
Gesamt-Kilometer: etwa ... km (entspricht im Durchschnitt etwa ... km pro Tag)

An Zusatzkosten entstanden:

Die gleiche Reise wurde auch zu gleichen Zeiten und Preisen von anderen Reiseveranstalter angeboten. Mindestteilnehmer: 7 Personen (max. 12 Personen)

Im Reisepreis waren die Hotelübernachtungen, Rail & Fly 2. Klasse inklusive ICE-Nutzung, Eintrittsgelder und Ausflüge im modernen Reisebus und eine deutschsprachige Reiseleitung enthalten.

Hotelliste und Liste der Reiseziele (mit GPS-Koordinaten)
Travel Partner in Armenien: XYZ Asia in Xyz; Mr. ...,

Reiseroute Armenien Rundreisen:Wappen Armenien
Deutschland - (Armenien) - Jerewan - Goris - Dilidschan / Delijan - Eriwan - (Armenien) - Deutschland

Kurz-Übersicht der Rundreise Armenien im  Reisebericht Armenien

Rundreise Teil 1: Reisebericht Etschmiadsin (Jerewan, Etschmiadsin, Swartnoz)
Rundreise Teil 2: Reisebericht Chor Virap (Chor Virap, Norawank, Goris)
Rundreise Teil 3: Reisebericht Tatew (Tatew, Chndsoresk)
Rundreise Teil 4: Reisebericht Sewanawank (Goris, Selim, Noraduz, Sewanawank, Dilidschan)
Rundreise Teil 5: Reisebericht Kloster Sanahin und Haghpat (Dilidschan, Haghpat/Sanahin Kloster, Hovhannavank, Jerewan)
Rundreise Teil 6: Reisebericht Geghard (Jerewan, Garni, Geghard)
Rundreise Teil 7: Reisebericht Jerewan (Jerewan, Matenadaran Museum, historische Museum)
Reisebericht Teil : weitere Sehenswürdigkeiten Armeniens (Ani)


Die im Reisebericht verwendeten Fotos unterliegen den lizenzrechtlichen Bestimmungen. Sie werden nach Durchführung der Reise durch eigene Fotos ersetzt. Falls Reiselustige lizensfreie eigene Bilder mir zur Verfügung stellen könnten, wäre ich dankbar.


Schon vor Jahren beschäftigten wir uns damit, eine Reise zu planen, die entlang der türkischen Küste am Schwarzen Meer führt und möglicherweise Georgien und Armenien einbindet. Aber um solch eine Strecke zu bereisen, sollte man mehrere Wochen einplanen, was im gegenwärtigen Berufsleben nicht möglich ist. So hoffen wir, dass die Reiseveranstalter eine türkische Nordroute in ihr Reiseprogramm aufnehmen und wir werden die Nachbarländer Georgien und Armenien einzeln bereisen.

Es ist natürlich schwierig, eine Reiseroute für Armenien - Rundreisen festzulegen - zu viele Sehenswürdigkeiten bietet das "Freilichtmuseum" im Land der Berge mit seinen über 4000 Baudenkmale. Selbst die Anzahl der Klöster ist überwältigend - man bezeichnet sie nicht grundlos als die Schönsten auf der Welt. Diese geführte Rundreise des Reiseveranstalters beinhaltet die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sowie das gesamte Weltkulturerbe des Landes.

Armenien - ein Land mit großer Vergangenheit

Apostel Judas Thaddäus, der die heilige Lanze nach Armenien brachte und im Jahr 66 das Kloster Sankt Thaddäus (heute zu West-Aserbaidschan) gegründet hat, soll zusammen mit Apostel Bartholomäus (Natanaël Bar-Tolmai), beides einer der 12 Apostel, die Armenische Apostolische Kirche gegründet haben. Was für uns Armeninen ist, ist für die Bewohner das Land Haiastan oder nur Haik / Hayk nach den einstigen höchsten Gott der Armenier und Stammesvater Haik.

Der Apostel und Heilige "Gregor der Erleuchter" (Grigor, Gregor der Illuminator; 240 - 331), der in Caesarea (heute Kayseri) in Kappadokien christlich erzogen wurde, war der erste Katholikos (Oberhaupt der Armenischen Apostolischen Kirche). Durch seine Heilkraft heilte er König Tiridates III von einer schweren Krankheit, bekehrte ihn und machten das orientalisch-orthodoxe Christentum zur Staatsreligion des Landes - noch bevor Kaiser Theodosius I. (347 - 395) im Jahr 380 sie zur Staatsreligion für das Römischen Reich erklärte.

Den Feiertag der armenischen Kirche "Vardawar / Wardawar" (Verklärung Christi) haben wir um 10 Tage verpasst. Er findet 98 Tage nach Ostern statt - also am 03. Juli 2016. Als Zeichen der innerer und äußerer Reinheit besprengten sich damals die Menschen mit Rosenwasser oder normalem Wasser.

Flagge Armenien

Armenien - ein typisches Bergland zwischen Transkaukasien und Kleinasien - also etwa zwischen Asien und Europa - hat eine sehr wechselhafte Geschichte, die es nun an ausgewählten Zielen, aber vor allem das UNESCO-Weltkulturerbe mit dieser geführten Rundreise zu besichtigen gilt.

Die orientalischen Einflüsse in dem Land, die von einer tief christliche Kultur geprägt wurde. Wo sich in vielen Ländern die ethnischen Gruppen gegenseitig bekämpfen - ja teils sogar versuchen, sie auszurotten, leben sie hier in einer friedlichen Harmonie. Diese Rundreise brachte (zwar organisierte) Kontakte mit Familien - spiegeln aber das Bild wieder, wie wir es auf den Straßen und Orten antrafen.

Die Landeswährung - der "Armenischer Dram" AMD ( Armenischer Dram - դրամ), die es zu 1.000, 5.000, 10.000, 20.000, 50.000 und 100.000 Dram-Scheinen gibt, lassen sich grob 2 Euro = 1.000 AMD (Stand: 3.11.2015: 2 € = 1040,63 AMD) umrechnen. Folgende Münzen gibt es: 10 (2ct), 20 (4ct), 50 (10ct), 100, 200 und 500 Dram.

Armenien kennt seit 2011 keine Sommerzeit mehr - bei ihr gilt die Zeitzone UTC+4, also zur MEZ (Winter): 3 Stunden später und bei uns zur MESZ: 4 Stunden später.

Einen Netzstecker-Adapter braucht man diesmal nicht mitzuführen. Armenien verwendet die in Deutschland üblichen Stecker Typ C und F bei 220 V und 50 Hz.


Es wäre doch ein Wunder, wenn mal alles bei unserem großen Pauschalreiseveranstalter "B&..." geklappt hätte - wir wurden auch diesmal nicht enttäuscht - Pannen bestimmen sein Leben. Denn der Veranstalter schreibt über sich selbst: "Setzen Sie auf Reise-Erfahrung von über 35 Jahren. ... Lehnen Sie sich entspannt zurück, ..." - nun - das machen wir eben nicht. Vertrauen in den Aussagen ist gut - Kontrolle ist besser. Unsere Anzahlung für diese Reise wurde gleich mal auf einer anderen gebuchten Reise gutgeschrieben, obwohl die Kontonummern und der Verwendungszweck eine eindeutige Zuordnung zu den Reisen ermöglichte. Ein Telefongespräch mit der Hotline sicherte mir zu, dass dies nur bei Sammelüberweisungen vorkommen kann. Wir tätigten aber zwei Einzelüberweisungen. Wir lassen uns überraschen, was noch uns so bei diesem Reiseveranstalter ereilen wird.


Zur Vorbereitung und Aufarbeitung der Rundreise mit seinen Sehenswürdigkeiten konnte ich viele Informationen besonders über das Portal Wikipedia erhalten. Leider fehlen teilweise die topografischen Informationen zur exakten Lage, wobei auch Google-Map mit seinen teilweise falsch zugeordneten Bildern nicht sonderlich hilfreich waren. Kirchen kann man dabei ja noch gut selbst erkennen - bei Höhlen sollte die Lage schon genau sein. Die Erfahrungen sagen, dass in vielen Ländern die Ausschilderung sehr eingeschränkt ist, dass eine exakte Positionskenntnis ein Umher-irren verhindert. So fand ich einen tollen Reisebericht von Christian Hartmann, der eine Radtour durch Armenien durchführte und in seinem ausführlichen Bericht auch die Google-Maps-Routen mit veröffentlichte, die ein Nachreisen erleichtern. Die Fotos wie auch alle meine Originalfotos sind georeferenziert - also einfach geografisch zuzuordnen - super gemacht. So stelle ich mir auch einen guten Reisebericht vor.


Rundreise Teil 1: Reisebericht Etschmiadsin (Jerewan, Etschmiadsin, Swartnoz):

1. Tag - Dienstag, 12. Juli 2016

Flug von Deutschland nach Armenien (Hajastani Hanrapetutjun / Հայաստանի Հանրապետություն)

  ⇒ Flug vom Internationaler Flughafen Frankfurt / Main (FRA )mit dem Airbus A320-100/200, Flug-Nr. SU 2301 der Aeroflot Russian Airlines von Frankfurt (FRA) nach Sheremetyevo (SVO)
  ⇒ Abflug: 14:05 Uhr MESZ, Ankunft: 18:05 Uhr Moskauer Zeit (MSK; +1h bei Sommerzeit),

  ⇒ Umsteigen in dem Airbus A321-100/200 Flug-Nr. SU 1866 der Aeroflot Russian Airlines nach Jerewan Yerevan zum Internationale Flughafen Swartnoz (EVN)
  ⇒ Abflug: 21:35 Uhr Moskauer Zeit (MSK; +1h bei Sommerzeit), Ankunft / Landung: 1:25 Uhr Armenia Standard Time (AMST)
oder
  ⇒ Umsteigen in dem Airbus A320-100/200 Flug-Nr. SU 1864 der Aeroflot Russian Airlines nach Jerewan Yerevan zum Internationale Flughafen Swartnoz (EVN)
  ⇒ Abflug: 00:55 Uhr Moskauer Zeit (MSK; +1h bei Sommerzeit), Ankunft / Landung: 4:45 Uhr Armenia Standard Time (AMST)


Kathedrale von Zvartnots

2. Tag - Mittwoch, 13. Juli 2016

Fahrt von Jerewan nach Etschmiadsin, Swartnoz und zurück (ca. 13 + 50 km - Route)

  ⇒ Ankunft in Jerewan (Zvartnots International Airport)
  ⇒ Empfang durch die Reiseleitung,
  ⇒ Transfer zum "Jerewan Europe Hotel" und Frühstück

Fahrt nach Etschmiadsin

  ⇒ Besichtigung der Kirche Saint Hripsimé Church in Etschmiadsin
      (UNESCO-Weltkulturerbe)
  ⇒ Besichtigung der Kirche Saint Gajane / Gayane Church in Etschmiadsin
      (UNESCO-Weltkulturerbe)
  ⇒ Fotostopp an der Echmiadzin Cathedral in Etschmiadsin

Weiterfahrt nach Swartnoz

  ⇒ Besichtigung der Reste der Kathedrale von Zvartnots
      (UNESCO-Weltkulturerbe)

Rückfahrt nach Jerewan

  ⇒ Besuch des Genozid Denkmals in Jerewan
  ⇒ Besichtigung des Armenian Genocide Museums in Jerewan
  ⇒ Fahrt zum "Jerewan Europe Hotel" (****) und Abendbrot,

Übernachtung in Jerewan im "Jerewan Europe Hotel".


Reste der Kathedrale von Zvartnots Foto: By Hayk (I created this image.) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) or CC-BY-2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.5)], via Wikimedia Commons

Klosteranlage Chor Virap

Rundreise Teil 2:  Reisebericht Chor Virap (Chor Virap, Norawank, Goris):

3. Tag - Donnerstag, 14. Juli 2016

Fahrt von Jerewan nach Chor Virap - Norawank - Goris (ca. 261 km - Route)

  ⇒ Besichtigung Klosteranlage Chor Virap
  ⇒ Besichtigung Haupt- und Mausoleumskirche des Klosters Norawank
  ⇒ Fahrt zum Goris "Mirhav Hotel" (**+) und Abendbrot

Übernachtung in Goris "Mirhav Hotel".

Optional:
  ⇒ Ancient Artashat, helenistische Tempelanlage
  ⇒ Tanahati Monastery in Gladsor
  ⇒ Vorotnavank Monastery
  ⇒ Kloster Bgheno-Noravank Monastery
  ⇒ 


Rundreise Teil 3:  Reisebericht Tatew (Tatew, Chndsoresk):

4. Tag - Freitag, 15. Juli 2016

Fahrt von Goris nach Tatew, Chndsoresk und zurück (ca. 95 km - Route)

  ⇒ Tatew Kloster
  ⇒ Seilbahn zu der Klosteranlage (optional)
  ⇒ Schlucht des Worotan

Weiterfahrt nach Chndsoresk

  ⇒ Fahrt durch den Ort Chndsoresk
  ⇒ Besichtigung des Museums des armenischen Schriftstellers Aksel Bakunz
  ⇒ Fahrt zum Goris "Mirhav Hotel" (**+) und Abendbrot

Übernachtung in Goris "Mirhav Hotel". 

 Optional:
  ⇒ Monastery Tatevi Anapat
  ⇒ St Hripsime Church, Goris, Kirche
  ⇒ environs of Goris, Bells of Goris
  ⇒ Tuffstein wie Kappadokien
  ⇒ Kloster Bgheno-Noravank
  ⇒ 


Rundreise Teil 4:  Reisebericht Sewanawank (Goris, Selim, Noraduz, Sewanawank, Dilidschan):

Selim Karawanserei

5. Tag - Samstag, 16. Juli 2016

Fahrt von Goris nach Selim, Noraduz, Sewanawank und Dilidschan (ca. 320 km - Route)

  ⇒ Besichtigung der Selim Karawanserei
  ⇒ Überquerung des Selim-Passes in 2410 m Höhe
  ⇒ Besichtigung einer traditionelle Getreidemühle (19. Jhd.) im Dorf Nor Getaschen
  ⇒ Einkehr bei einer Bauernfamilie
  ⇒ Besichtigung des Friedhofs von Noraduz
  ⇒ Besichtigung einer Chatschkaren-Werkstatt
  ⇒ Vorbeifahrt am Sewan See
  ⇒ Besichtigung des Sewanawank Klosters auf der Sewan Halbinsel
  ⇒ Fahrt nach Dilidschan zum Old Dilijan Complex  (***) und Abendbrot

Übernachtung in Dilidschan im Old Dilijan Complex. 

 Optional:
  ⇒ Mauerreste der Festung von Vorotnaberd
  ⇒ Kloster Vorotnawankh
  ⇒ Aghitu Memorial
  ⇒ Karahunj / Zorakarer, Steinarmee / Gräberfeld bei Sissian
  ⇒ Gndevank Kloster
  ⇒ Die heilige Tiridat Kirche Vayk
  ⇒ Shativank, Kloster von Schatin
  ⇒ Shaki Waterfall
  ⇒ Jermuk Waterfall
  ⇒ Kloster Goschawank
  ⇒ 


Rundreise Teil 5:  Reisebericht Kloster Sanahin und Haghpat (Dilidschan, Haghpat/Sanahin Kloster, Hovhannavank, Jerewan):

Kloster Sanahin

6. Tag - Sonntag, 17. Juli 2016

Fahrt von Dilidschan nach Haghpat/Sanahin Kloster, Hovhannavank und Jerewan (ca. 280 km - Route)

Fahrt in das nordarmenische Dorf Haghpat

  ⇒ Besichtigung des HaghpatKlosters
      (UNESCO-Weltkulturerbe)

Kloster Haghpat

 

 

 

 

 

 

Weiterfahrt in die nordarmenische Stadt Alawerdi

  ⇒ Besichtigung des Sanahin Klosters
      (UNESCO-Weltkulturerbe)

Weiterfahrt in die Stadt Ohanavan nördlich Jerewans

  ⇒ Fotostopp am Saint Sargis Monastery
  ⇒ Besichtigung des Hovhannavank Kloster
  ⇒ Abendbrot auf dem Bauernhof in einem privaten Keller aus dem 19. Jh.
  ⇒ Fahrt nach Dilidschan zum "Jerewan Europe Hotel"

Übernachtung in "Jerewan Europe Hotel"

 Optional:
  ⇒ Anapat Grotto
  ⇒ Grotte: Mythos von Ara Geghetsik
  ⇒ Kloster Saghmosavank
  ⇒ Saint Sargis Monaster
  ⇒ 
  ⇒ ...


Kloster Sanahin Foto: Hako82 (Own work) [CC-BY-SA-3.0
(http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
Kloster Surb Nschan - Foto: Heretiq, Wikimedia Commons


Kloster Geghard

Rundreise Teil 6:  Reisebericht Kloster Geghard (Jerewan, Garni, Geghard):

7. Tag - Montag, 18. Juli 2016

Fahrt von Jerewan nach Garni, Geghard und zurück (ca. 80 km - Route)

  ⇒ Besichtigung des Sonnentempels von Garni
  ⇒ Besichtigung des Höhlenklosters Geghard
      (UNESCO-Welterbe) im Oberen Azat-Tal
  ⇒ Fahrt zum "Jerewan Europe Hotel" und Abendbrot

Rückfahrt nach Jerewan

  ⇒ Besichtigung einer traditionelle Weinbrand-Fabrik
  ⇒ Fahrt zum "Jerewan Europe Hotel" (****) und Abendbrot,

Übernachtung in Jerewan im "Jerewan Europe Hotel".

 Optional:
  ⇒ ...


Foto: Vigen Hakhverdyan (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons


Rundreise Teil 7:  Reisebericht Jerewan (Jerewan, Matenadaran Museum, historische Museum):

8. Tag - Dienstag, 19. Juli 2016

Stadtbesichtigung von Jerewan

  ⇒ Stadtrundfahrt durch Jerewan
  ⇒ Besichtigung der Kaskaden mit Brunnen und Fontänen
  ⇒ Besichtigung des Matenadaran Museums
      (UNESCO-Weltdokumentenerbe)
  ⇒ Besichtigung des historische Museums
  ⇒ Ruinas de Karmir Plur / Teišebai URU (?)
  ⇒ Fahrt zum "Jerewan Europe Hotel" (****) und Abendbrot,

Übernachtung in Jerewan im "Jerewan Europe Hotel".


9. Tag - Mittwoch, 20. Juli 2016

Rückflug nach Deutschland

  ⇒ Flug von Jerewan Yerevan vom Internationale Flughafen Swartnoz (EVN) mit dem Airbus A320-100/200,
     Flug-Nr. SU 1865 der Aeroflot Russian Airlines zum Flughafen Moskau-Scheremetjewo / Sheremetyevo (SVO)
  ⇒ Abflug: 06:00 Uhr Armenia Standard Time (AMST), Ankunft: 07:50 Uhr Moskauer Zeit (MSK; +1h bei Sommerzeit),

  ⇒ Umsteigen in dem Airbus A320-100/200 Flug-Nr. SU 2300 der Aeroflot Russian Airlines nach Frankfurt zum Internationaler Flughafen Frankfurt / Main (FRA )
  ⇒ Abflug: 10:15 Uhr Moskauer Zeit (MSK; +1h bei Sommerzeit), Ankunft / Landung: 12:40 Uhr MESZ


  Reisebericht Nordzypern 2014 sowie nach Zypern (westlicher griechischer Teil) 2015 * * Rundreise Lanzarote 2015